Wettbewerbsvorteil durch moderne individuelle Webanwendungen

Individuelle Webanwendungen liegen stark im Trend. Ob im Browser oder als App mit Touch-Bedienkonzept, wer sich heute im Internet vom Wettbewerb abheben will, muss ansprechende und komfortabel nutzbare Anwendungen anbieten. Das sexy Erscheinungsbild nützt am Ende aber nichts, wenn die Anwendung funktionale Schwächen oder Mängel aufweist. Auch hier spielt deshalb der Einsatz bewährter Methoden und Technologien der Softwareentwicklung die entscheidende Rolle. Machen Sie keine Kompromisse und setzen Sie auf das erfahrene Team der COS.

Individuelle Webanwendungen - Mehrwert statt bunter Bilder

Unter dem Schlagwort "Web 2.0" hat sich das Internet vom reinen Informationsangebot zur umfassenden Serviceplattform gewandelt. Erst durch interaktive Websites, über die die Benutzer bestimmte Dienstleistungen abrufen, wie beispielsweise beim Online-Banking, hat das Web ein enormes Nutzenpotential aufgebaut. Eine Entwicklung, bei der offensichtlich noch lange kein Ende abzusehen ist.

Während sich für die Entwicklung üblicher Homepages die leistungsfähigen Content Management Systeme (CMS) in der Regel am besten eignen, kommt man bei der Erstellung anspruchsvollerer Webanwendungen meist nicht an einer individuellen Webentwicklung vorbei. Die Anforderungen sind hier oft zu speziell, als dass ein Standard-CMS für deren Umsetzung ausreichend wäre.

Die Webentwicklung als spezielle Form der Anwendungsentwicklung

Die Webentwicklung ist eine spezielle Form der Anwendungsentwicklung, die sich zunächst einmal über die Benutzeroberfläche definieren lässt. Web-Lösungen nutzen typischerweise den Browser als Schnittstelle zum Anwender und sind mit einem sehr flexiblen Bedienkonzept ausgestattet, welches die komfortable Nutzung auf verschieden großen Bildschirmen ermöglicht - vom großen Desktop-Monitor bis zum kleinen Smartphone-Display. Darüber hinaus gelten für die Webentwicklung die altbewährten Qualitätsmerkmale wie Leistungsfähigkeit, Stabilität und Wartbarkeit.

Unsere Webanwendungen entstehen meist aus dem Bedürfnis heraus, dass der Auftraggeber seinen Kunden oder auch Lieferanten einen Mehrwert anbieten möchte. Oft werden intern bereits bestehende Systeme und vorliegende Informationen wie Produktkataloge, Lagerbestände oder die Auftragsverwaltung über die Webanwendung dem Außenstehenden verfügbar gemacht. Dies entweder der breiten Allgemeinheit, wie bei einem Produktkonfigurator oder nur einem geschlossenen Benutzerkreis, wie bei der Bereitstellung von Daten aus dem Rechnungswesen oder Controlling.

Die meisten unserer Kunden im Bereich der individuellen Webanwendungen kommen aus den Landkreisen Traunstein und Rosenheim. Fordern Sie am besten noch heute ein individuelles Angebot an! Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Unser Angebot für Webentwicklungen

  • sorfgältige Planung
  • leistungsfähige Webanwendungen
  • TYPO3, WordPress, Contao
  • individuelle Webanwendungen
  • wartbare Web-Lösungen
  • technisches Konzept
Ihre Webenticklung

Wir erstellen anspruchsvolle Webanwendungen für anspruchsvolle Kunden.

Ihre Webenticklung - COS Media GmbH

Webanwendungen entstehen meist im Rahmen von agilen Projekten

Mit individuellen Webanwendungen betritt man sehr oft Neuland. D.h. der Kunde hat meist nur eine grobe Vorstellung von dem, wie die Lösung genau aussehen soll und wie die gewünschten Funktionalitäten im Detail abgebildet werden müssen. In einem solchen Umfeld ist es natürlich kaum möglich, einen klassischen Ansatz zu fahren, in dem das detaillierte Systemkonzept bereits vor Beginn der eigentlichen Programmierung erstellt wird. Man bedient sich hier besser einer agilen Projektmethode, bei der der Kunde in die Entwicklung einbezogen wird und das Endprodukt über wiederholte Feedback-Zyklen mehr und mehr Gestalt annimmt.

Konzept individuelle Webanwendungen

Stabile und wartbare Web-Lösungen benötigen ein modernes technisches Konzept

In unserer Entwicklungsarbeit legen wir sehr viel Wert auf ein modernes technisches Konzept. Dies nicht zu einem Selbstzweck sondern um die oben bereits genannten Qualitätsmerkmale noch besser erzielen zu können. Leistungsfähigkeit, Stabilität und vor allem auch Wartbarkeit erreicht man am besten, wenn das System möglichst strikt trennt zwischen dem zugrundeliegenden Datenmodell, der benutzerseitigen Präsentation und der sich dazwischen befindlichen Ablaufsteuerung. Dieser Ansatz hat sich bei uns wie bei anderen professionellen Webentwicklern bewährt und wird häufig als MVC-Ansatz bezeichnet: Model (Datenmodell) - View (Präsentation) - Controller (Ablaufsteuerung).

Die Zusammensetzung eines typischen Softwarepakets für Webanwendungen

Das am häufigsten in der Webentwicklung eingesetzte Softwarepaket ist "LAMP". Diese Abkürzung steht für Linux (Server-Betriebssystem), Apache (Webserver), MySQL (Datenbankmanagementsystem) und PHP (Programmiersprache). Alle vier Produkte sind kostenlose Open-Source-Systeme und sowohl ausgereift als auch leistungsfähig. Um eher statische Webanwendungen zu entwickeln, ist dieses Paket schon weitgehend ausreichend. Für moderne, dynamische Webanwendungen hingegen wird das Ganze meist noch um das Ajax-Konzept ergänzt. Die Client-seitige Programmiersprache JavaScript und die Auszeichnungssprache XML für den Austausch von Daten zwischen Webserver und Browser sind dabei die wichtigsten Ergänzungen.

Eine auf dieser oder vergleichbarer Basis entwickelte Webanwendung steht an Leistungsfähigkeit und Bedienkomfort einer klassischen Softwareanwendung nicht nach. Ganz im Gegenteil, dank der sehr hohen Akzeptanz des Browser als Standard-Benutzeroberfläche, werden sich die Webanwendungen mehr und mehr durchsetzen und klassische Anwendungen mit proprietärer grafischer Benutzeroberfläche mehr und mehr verdrängen.